Ohne Bäume kein Leben
            Bäume spenden Leben. Bäume zu schützen ist Bürgerpflicht!

Weihnachtsmarkt in Finkenkrug

Wie in jedem Jahr, findet am zweiten Adventsonntag der traditionelle Finkenkruger Weihnachtsmarkt vor und in der Kirche statt.   Die Baumschutzgruppe Finkenkrug beteiligt sich seit einigen Jahren mit einem Stand am Weihnachtsmarkt - in 2017 hatten wir einen "halben" Stand gemietet, gemeinsam mit der BISF (Bürgerinitiative Schönes Falkensee - seit 12 Jahren bin ich Mitglied der BISF).

 

Anbei einige Impressionen vom weihnachtlichen Geschehen...

Nach dem Gottesdienst in der Kirche gilt der Weihnachtsmarkt als eröffnet. Anschließend folgt ein Bläserkonzert vor der Kirche.

Dieser Weihnachtsmarkt im Ortsteil Finkenkrug ist etwas ganz besonderes in Falkensee - hier treffen sich nicht nur die Mitglieder der Kirchengemeinde.  Für viele Finkenkruger Bürger ist der Weihnachtsmarkt ein großes Familienereignis - man trifft sich mit Kind und Kegel zum Plausch am Feuer, wärmt sich mit einem Gläschen Glühwein auf oder genießt Bratwurst, heiße Maronen oder Kaffee und Kuchen in der Kirche. Es gibt natürlich auch etwas zu schauen:

Handwerkliches Können wird dargeboten - Handarbeiten, Grafik, Pflegeprodukte u.v.m.  Auf der Galerie in der Kirche bieten zwei Berlinerinnen eine Bastelstrecke für Kinder an - es wird überwiegend mit Naturmaterialien und einigen weihnachtlichen Accessoires gebastelt. Wir begrüßen uns mit Handschlag, wir kennen uns.

Am Nachmittag wird es voller auf dem Weihnachtsmarkt - Eltern kommen mit ihren Kindern... man genießt die Einfachheit und das Schöne, die Gemeinschaft und den Plausch mit Freunden. Rummelähnliche Buden und Elemente gibt es hier nicht.

Am späten Nachmittag besucht auch unser Bürgermeister den Weihnachtsmarkt - natürlich gibt es Gespräche zum Straßenausbau, insbesondere zur Spandauer Straße...

Gegen 16 Uhr war ich ein "Eisklotz" -  ich hatte nur noch Sehnsucht nach einem heißen Bad...

gegen 10 Uhr bauen wir unseren Stand auf - es war ein sehr kalter Wintertag - der Wind pfiff durch die dicken Jacken...

der Platz rund um die Kirche wurde neu gestaltet und gepflastert - der Weihnachtsmarkt "weihte" den neuen Platz ein 

Schönes und Nützliches

Mütze passt...

man lauscht dem Bläserkonzert

ein Bäumchen mit buntem Schmuck

diese Bratwurst war ein Genuss

Der Ofen zum Rösten der Maronen wird angeheizt.    Eine Schulklasse aus Mecklenburg-Vorpommern hat  geröstete heiße Maronen angeboten - man steckt sie in die Jackentasche, wärmt sich die Hände und isst sie später auf... 

 Zu mehr Bildern hat die Zeit nicht gereicht - ich betreute ja einen Stand. Als die Ablösung kam, war ich steif vor Kälte und konnte auch nicht mehr fotografieren... Es war dennoch ein schöner Tag mit angenehmen Gesprächen unter Freunden und Bekannten.

 

 nächste Seite: Plant-for-the-Planet